Die satanischen Verse

Diese Seite ist zum Teil eine (noch ziemlich schlechte) Übersetzung von der Seite http://www.islam-danger.com/index.php?me=tout&ru=sataniques

Wenn Sie andere Infos darüber wollen, gibt es einen Artikel von der Wilkipedia Enzyklopädie über die Geschichte der satanischen Verse: http://de.wikipedia.org/wiki/Satanische_Verse und einen anderen über Salman Rushdies Roman: http://de.wikipedia.org/wiki/Die_satanischen_Verse



All die Imams und die Ayatollahs kennen die satanischen Verse (Gharanigh), aber sie wagen es nicht, davon zu sprechen. Diese Geschichte befindet sich in der Sunna, sie hat aber auch Spuren im Koran hinterlassen. 1989 hat Salman Rushdie einen Roman geschrieben, in dem diese Geschichte erwähnt wird. Es kam zu einem Mordaufruf von Khomeiny (Yusuf Islam, der Ex-Sänger Cat Steven hat dieser Fatwa zugestimmt). Mehrere Übersetzer vom Buch sind ermordet worden. Diese Geschichte gefällt nicht, weil sie zeigt, dass "der Prophet" manchmal log, um seine Religion zu verbreiten.


Tabari schreibt über diese Verse:

"Da dem Prophet klar geworden war, dass die Qoraichiten nicht bereit weren, den Islam anzunehmen, und da es ihm peinlich war, wünschte er, dass ein Vers von Gott kam, um die Qoraichiten Mohammed zu nähern. Als Mohammed auf diese Idee gekommen war, hat Gott folgenden Vers offenbart:

"Bei dem Stern, wenn er sich dem Untergang zuneigt!
Euer Gefährte hat sich weder vom geraden Weg abbringen lassen, noch irrt er sich.
Er spricht nicht nach Lust und Laune (wenn er den Koran vorträgt)". (Koran 53:1-3)


Und als er folgenden Vers erreicht: "Ihr aber denkt über Lât und Uzza nach!
Auch über Manât, die dritte!"


lässt ihn der Satan sagen, dass:

"Diese Götzer sind gut und man darf sie anbeten" (Koran 53:19-20)

Als die Qoraichiten das gehört haben (drei Götzer aus Mekka wurden geehrt), haben sie sich gefreut, und als Mohammed gekniet hat, haben sie ebenfalls gekniet. Alle haben gekniet, und zwar selbst die Ungläubigen... Und als die Qoraichiten die Moschee verliessen, waren sie begeistert, und sie sagten: "Mohammed hat sich mit unseren Götzern ausgesöhnt, er hat gesagt, man darf sie anbeten..."



Aber später wird Mohammed diesen Vers streichen, und er wird Allah folgenden Vers offenbaren lassen:

"Never sent We a messenger or a Prophet before thee but when He recited ( the message ) Satan proposed ( opposition ) in respect of that which he recited thereof . But Allah abolisheth that which Satan proposeth . Then Allah establisheth His revelations . Allah is Knower , Wise" (Koran 22:52)

Quelle: http://www.yabiladi.com/coran/sourat-22-50-.html

Manche Übersetzet haben den Vers anders übersetzt (um die Andeutung auf "satanischen Verse" zu verstecken?), und das ist vor allem der Fall mit den deutschen Übersetzungen:

"Wir haben vor dir keinen Gesandten und keinen Propheten entsandt, dem sich nicht Satan entgegenstellte, um seine Absicht (durch Zweifel) zu vereiteln, wenn er die Absicht hegte (den Menschen die ihm offenbarte Wahrheit zu verkünden). Gott entkräftete aber stets die List der satanischen Widersacher und ließ Seine Zeichen walten. Gottes Wissen und Weisheit sind unermeßlich." (Koran 22:52)

Quelle: http://www.nur-koran.de/korantext/abfrage.php und dann die Übersetzung von Azhar wählen.

Aber in den französischen Übersetzungen gibt es die Andeutung auf die satanische Verse:

http://quran.al-islam.com/Targama/dispTargam.asp?l=arb&t=frn&nType=1&nSora=22&nAya=52

Und auch die Sura "der Stern" wurde verändert. Heute steht, dass man diese 3 Götzer nicht anbeten, da Mohammed zum Monotheismus zurückgekommen ist.


Die Geschichte der satanischen Verse in 4 verschiedenen Tafsirs (nur in arabischer Sprache):

Ibn Katheer:
http://quran.al-islam.com/Tafseer/DispTafsser.asp?l=arb&taf=KATHEER&nType=1&nSora=22&nAya=52

Jalalayn:
http://quran.al-islam.com/Tafseer/DispTafsser.asp?l=arb&taf=GALALEEN&nType=1&nSora=22&nAya=52

Tabari:
http://quran.al-islam.com/Tafseer/DispTafsser.asp?l=arb&taf=TABARY&nType=1&nSora=22&nAya=52

Qortobi:
http://quran.al-islam.com/Tafseer/DispTafsser.asp?l=arb&taf=KORTOBY&nType=1&nSora=22&nAya=52


Ein ganz vollständiger Artikel über die satanischen Verse: http://www.answering-islam.de/Main/Responses/Saifullah/sverses.htm mit den islamischen Quellen (Koran, Hadith, Kommentar) zu diesem Ereignis.



Zurück zur Haupseite über den Islam

Schreiben Sie mir eine
Email






Mitglied bei Link4U